topo gr

Internationaler Öffentlicher Verein von Gläubigen

Internationaler Öffentlicher Verein von Gläubigen

Inscrição

RATSVERSAMMLUNG DES FATIMA-WELTAPOSTOLATS 2016

Gemäß den internationalen Statuten veranstaltet das Fatima-Weltapostolat vom 23. bis zum 26. Oktober 2016, in Fatima, Portugal seine Ratsversammlung. Dieses große Ereignis findet alle vier Jahre in der Domus Pacis, dem internationalen Sitz des Vereins, in Fatima, Portugal, statt. 

Jahr der Barmherzigkeit und Pastorales Thema 2016

Papst Franziskus hat ein außerordentliches Jubiläumsjahr ausgerufen, dass Gottes Barmherzigkeit als Kernpunkt hat. Es ist ein heiliges Jahr der Barmherzigkeit, welches am 8. Dezember – Feier der Unbefleckten Empfängnis – mit der Öffnung der Heiligen Tür in der Peterskirche in Rom startete und am 20. November 2016 enden wird. „ Denn mein Wunsch ist es, dass das Jubiläum eine lebendige Erfahrung der Nähe des Vaters sei, seine Zärtlichkeit gleichsam mit Händen greifen zu können, damit der Glaube aller Gläubigen gestärkt und so das Zeugnis stets wirksamer werde, sagte der Heilige Vater.

Das Thema der Barmherzigkeit ist eng mit der gesamten Fatima-Botschaft verbunden. Die Heilige Jungfrau Maria bringt das barmherzige Herz Gottes, um das Elend der Menschheit zu verändern und die liebende Erfahrung der Gnade und der Vergebung anzubieten. Im Heiligtum von Fatima wurde die Heilige Tür des Jubiläums am 8. Dezember in der Basilika zur Heiligsten Dreifaltigkeit geöffnet.

Das pastorale Thema für Fatima im Jahr 2016, in Vorbereitung auf die Hundertjahrfeier der Erscheinungen, ist „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben“. Von der September-Erscheinung Unserer Lieben Frau inspiriert, fügt sich dieses Thema gut in das Jahr der Barmherzigkeit ein, eine besondere Zeit, um näher an Gottes Liebe zu sein und diese mit den anderen zu teilen.

Fatima-Kongresse für Ozeanien in Fidschi

Der erste Kongress des Fatima-Weltapostolats für Ozeanien fand in der Erzdiözese Suva, in Fidschi, vom 26. bis zum 29. November 2015 statt. Das vier-Tage-Programm war eine bereichernde Erfahrung für die hunderte Teilnehmer, einschließlich einer Delegation aus Übersee, welche aus Repräsentanten des Internationalen Vorstandes des Apostolats und anderen Mitgliedern aus den Ländern Ozeaniens wie Australien, Samoa, Amerikanisch-Samoa und den Salomon-Inseln bestand.  

Einige berühmte Sprecher, einschließlich der Erzbischof von Suva und der Internationale Präsident des Fatima-Weltapostolats teilten ihr Wissen und Erfahrungen über die Arbeit der Evangelisierung im Pazifik mit. Die Teilnahme des Internationalen Sekretariats aus Fatima und die Grußbotschaften des Bischofs von Leiria-Fatima, des Rektors des Heiligtums von Fatima u. A. trugen ebenfalls dazu bei, dieses Ereignis zu einer wahrhaften „Ecke Fatima“ zu machen.

Neben den Konferenzen schloss das Kongressprogramm auch zwei große Prozessionen mit dr Statue Unserer Lieben Frau von Fatima durch die Straßen Suvas bis zur Kathedrale ein, in welcher die Eröffnungs- und Schlussmesse stattfand.

Das Komitee des Apostolats in Fidschi übertraf sich mit einer großen Hingabe ihrer Zeit, Großzügigkeit und Glauben, um dieses geschichtliche Ereignis vorzubereiten und jeden willkommen zu heißen.

Internationale Kongresse 2015 in Fatima

Der Monat Oktober 2015, in Fatima, wurde durch drei bedeutende Ereignisse gekennzeichnet, die durch das Fatima-Weltapostolat in der Domus Pacis, dem Hauptsitz des Vereins, stattfanden.

Das erste war der 7. Weltweite Gebetskongress für das Leben, gesponsert durch Human Life International Österreich. Dieser Pro-Leben Kongress vereinte mehr als einhundert Teilnehmer aus 30 Ländern. Das Hauptthema wurde aus dem Evangelium des Hl. Johannes genommen: „Damit sie leben haben“ (Jo 10:10), und das Programm beinhaltete fortbildende und inspirierende Vorträge von berühmten Sprechern, um den Schutz und die Würde des menschlichen Lebens in aller Welt zu gewährleisten. Zuzüglich wurde ein besonderer Fokus auf die Gebetszeiten, einschließlich täglicher Messe, Anbetung des Allerheiligsten Sakraments und das Rosenkranzgebet gelegt. Um die Vorträge dieses Kongresses zu hören, der vom 2. bis zum 7. Oktober stattfand, kann folgende Seite aufgerufen werden:www.gloria.tv/user/3N9rATTSKgc

Das zweite Ereignis fand vom 18. bis zum 21. Oktober statt. Es war ein Internationaler Marianischer Kongress, ein Ereignis, welches Mitglieder des Fatima-Weltapostolats aus über 20 Ländern und einige andere Mitglieder anderer Marianischer Vereine nach Fatima brachte. Mit dem Kernthema „Die Rolle des Seligen Jungfrau Maria in der Aufgabe der Neu-Evangelisierung“ haben sich alle Teilnehmer in die Reflektion und vorgeschlagenen Aktivitäten eingebracht, mit dem großen Wunsch, mehr über die Botschaft von Fatima und die Aufgabe der Evangelisierung zu erfahren. Der Kongress war ebenfalls eine Gelegenheit, um die Feierlichkeiten für die Hundertjahrfeier der Fatima-Erscheinungen, 2017, vorzubereiten.

Das dritte Ereignis, das dem Marianischen Kongress sofort folgte, wurde vom 22. bis zum 24. Oktober für das Fatima-Weltapostolat in Europa organisiert, das Fatima als Ort für das 2. Regionale Treffen aussuchte. Gleichzeitig fand auch das erste Treffen des Ausführenden Vorstandes des Fatima-Weltapostolats Afrika statt, welches für die aus Afrika kommenden Teilnehmer bestimmt war. Beide Treffen dienten dazu, die Realität der Apostolatsarbeit in der jeweiligen Region zu analysieren und Strategien für ein Pastoralplan für die kommenden Jahre aufzustellen.

Sehen Sie hier die Videobotschaft des Internationalen Präsidenten des Fatima-Weltapostolats am Ende des Kongresses, Prof. Américo Ortiz:


facebook
     twitter     youtube

Newsletter abonnieren